Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 405
München, 08.10.2018

FÜRACKER: EGOVERNMENT ERFORDERT SICHERE IT
Staatsempfang anlässlich der Eröffnung von Europas größter Fachmesse für IT-Sicherheit in Nürnberg

Digitalisierung schafft neue Wege der Kommunikation, bringt wirtschaftlichen Fortschritt und ermöglicht gleichwertige Lebensverhältnisse. Digitalisierung ist eine große Chance, aber auch eine Herausforderung unserer Zeit - birgt sie doch auch neue Gefahren. Meldungen über Hackerangriffe, Datenklau oder neue Sicherheitslücken werden zu täglichen Begleitern. „Mit dem Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) geht Bayern als erstes Bundesland einen konsequenten Weg, den Schutz der öffentlichen Infrastruktur weiter zu verbessern. Ein wichtiger Aufgabenblock des LSI umfasst die Beratung und Unterstützung der bayerischen Kommunen und der Betreiber kritischer Infrastrukturen“, teilte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker beim Staatsempfang aus Anlass der Eröffnung der IT-Sicherheitsmesse „it-sa 2018 IT-Security Messe und Kongress“ am Montag (8.10.) in Nürnberg mit.

„Damit reagieren wir vorausschauend und effizient auf die immer neuen Bedrohungen und Angriffe aus dem Internet“, betonte Füracker. Kernaufgabe des LSI ist der Schutz und die aktive Gefahrenabwehr für staatliche IT-Systeme, den BayernServer und das BayernNetz. „Bayerns Netze werden bereits heute massiv angegriffen. Über 99 Prozent der Angriffe prallen vollautomatisch an unseren Sicherheitsmaßnahmen ab, der Rest wird durch unsere Experten gelöst“, bilanzierte Füracker.

Die Messe it-sa in Nürnberg zählt zu den weltweit bedeutendsten IT-Sicherheitsmessen. 2017 haben über 12.000 Fachbesucher die Plattform it-sa genutzt, um sich umfassend rund um das Thema IT-Security zu informieren und auszutauschen. Auf der it-sa 2018 werden vom 9. bis 11. Oktober über 700 internationale Aussteller im Messezentrum Nürnberg auf Europas größter Fachmesse für IT-Sicherheit aktuelle Hard- und Software sowie Dienstleistungen für professionelle Anwender präsentieren.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de